fbpx

Beiträge durchsuchen

Demontage der Fahrertürverkleidung am Audi A6 4F

(Letzes Update: 25. August 2019)

Demontage der Fahrertürverkleidung am Audi A6 4F

Hallo 4F-Gemeinde!
Heute kriegt ihr ergänzend zur Demontageanleitung für die Fahrertürverkleidung meines Dicken EZ 05/2005 die entsprechende Anleitung für die Fahrertür. Grund für die Aktion war dieses Mal die Nachrüstung der Türgriffbeleuchtung.

Werkzeug

Für die Demontage habe ich nen Stuck-Spatel, nen langen Kreuzschlitz-Schraubenzieher (alternativ nen Bit-Satz mit Verlängerung), ne Kneifzange und ein paar Holzkeile benutzt.

Demontage

Als Erstes muss die Hochtönerabdeckung neben dem Türöffner und die Zierleiste runter. Die Hochtönerabdeckung kriegt man leicht raus, indem man vorsichtig mit dem Stuck-Spatel an der Unterseite ansetzt und diese raushebelt. Die Zierleiste kann einfach mit den Fingern abgezogen werden. Am Türöffnungshebel anfangen und nach hinten arbeiten. Nun sind die 5 Schrauben (im Bild rechts: Tür mit Verkleidung, rot) zu lösen. Die Schraube an der Armlehne sitzt etwa 16cm tief in der Verkleidung. Ich habe dafür einen Bit-Satz mit Verlängerung benutzt.

Jetzt ist die Türverkleidung nur noch mit 5 Kunststoff-Spreizdübeln (im Bild oben: Tür mit Verkleidung, grün) befestigt, die aber bombig fest sitzen!

Ich bin mit den Holzdübeln zwischen Blech und Dichtungsgummi gegangen und habe am unteren Bogen zur B-Säule angefangen nach und nach die Verkleidung losgehebelt. Normalerweise kann man auch zwischen Verkleidung und Gummi gehen, aber ich könnte mir denken, dass man sich damit einiges kaputt machen kann. Ich beschreibe also, wie ich es gemacht habe.

Wie schon gesagt, mit den Holzkeilen zwischen Blech und Gummi. Unten geht das am einfachsten. Nicht wundern, wenn weiße Kunststoffteile unten rausfallen, das sind die Clips, die bei der Aktion draufgehen. Die kosten beim Freundlichen 5,47€/10 Stk. ET-Nr ist 8E0 867276 (sehen etwas anders aus).

Sobald man etwa 20cm gelöst hat, mit den Fingern zwischen Dichtungsgummi und Türverkleidung und dann mal kräftig ziehen. Wenn ihr Glück habt, geht dabei keiner der Kunststoffdübel oder der weißen Halterungen drauf. Die weißen Halterungen kann man übrigens nicht nachkaufen. Laut meinem Freundlichen werden die von den Schraubern da mit Kunststoffkleber geklebt, falls die kaputt gehen.

Wenn man es jetzt geschafft hat, die Verkleidung auszuclipsen, hängt diese noch an der oberen Seite. Das Fenster runter machen (nicht zwingend erforderlich, ist beim Einbau nachher aber einfacher) und dann die Verkleidung von der Türe wegklappen und nach oben abziehen. An der linken und rechten Kante darauf achten, dass man die Verkleidung etwas nach vorne biegt, weil die sonst an den anderen Verkleidungsteilen hängen bleibt. Anschließend erst die Verbindungen trennen, bevor man die Verkleidung absetzt.

Fahrertuerverkleidung

Am blauen Stecker zum Steuergerät (Bild rechts: 32-Pin-Stecker, rot) den pinken Bügel lösen und dann den Stecker ziehen. Den Seilzug zur Türöffnung (Bild unten: Bowden-Zug, grün) ausclipsen und aushängen. Dann noch den Hochtöner (Bild unten: Hochtöner, blau) ausstecken und die Verkleidung ist getrennt. Wenn der Hochtönerstecker sich nicht lösen lassen will, mit dem kleinen Schlitz-Schraubenzieher in den oberen Schlitz und die Kunststoffnase reindrücken. Dann am Stecker ziehen.

Fahrertuerverkleidung

So, die Verkleidung ist unten. Jetzt die defekten kleinen Clips austauschen und die Dichtung wieder befestigen. Es bietet sich an, die Clips zuerst am Gummi einzuclipsen und dann ins Blech zu drücken. Die Kunststoffdübel lassen sich mit der Kneifzange einfach abziehen. Eine der weißen Halterungen ist mir abgebrochen. Die könnt ihr dann wieder mit Kunststoffkleber befestigt. Ist gar kein Problem.

Der Einbau geht genau umgekehrt. Verbindungen wieder herstellen. Dabei darauf achten, dass der Seilzug eingehangen und festgeclipt ist. Die schwarzen Kunststoffdübel sind ja entriegelt. Also in die weißen Halterungen stecken, die Verkleidung oben am geöffneten Fenster einhängen und wieder auf die Türe aufsetzen. Etwas Druck an den Stellen, wo die Dübel sitzen, und die Verkleidung sitzt wieder fest. Dichtungsgummi richten, Verkleidung festschrauben, Hochtöner-Abdeckung und Zierleiste festclipsen, feddisch!

Ich hoffe, dass ich mit dieser Beschreibung zumindest den nicht-Hobby-Schraubern etwas helfen konnte… Die Anleitung ist auch nochmal in meinem Blog unter motor-talk.de/blogs/doomdesign zu finden. Für die Demontage wünsche ich euch viel Spaß! Bei Fragen, Wünschen oder sonst was einfach bei MT ne PN schreiben…

Greetz,
Doomdesign

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Schreibe einen Kommentar